dual bowden extruder

IMG_0037  DualExtruder1

Ich habe einen neuen extruder designt. die konstruktion besteht aus einem schlitten, welcher ueber 8mm ptfe beschichtete gleitlager auf den x-y achsen meines repraps befestigt werden kann. verwendet werden 2 hexagon hotens, die jeweils mit 25mm lueftern gekuehlt werden. ausserdem sind zwei 40mm luefter vorhanden, welche das extrudierte filament ueber fanducts kuehlen. die cad daten dazu gibt es hier. der vorteil von einem doppel extruder ist, dass man zweifarbig drucken kann (was zimlich sinnlos ist) oder aber auch verschiedene materialen (z.b flexibel pla und normales pla, oder support material welches löslich ist und spaeter entfernt werden kann)IMG_0002IMG_0005

DualExtruder2DualExtruder3

 

neuer quadrocopter

hier ein neues quadrocopter projekt. ist erst mal ein schnell konstruierter gedruckter rahmen um die elektronik / software zu testen. spaeter wenn alles so funktioniert wie es soll gibt es dann ein laminiertes cfk upgrade, aber beim debuggen ist es ganz gut wenn kein gehaeuse drum rum ist. der rahmen besteht aus cfk roehren, sowie 3d-gedruckten teilen.

QuadroFrameCAD2 QuadroFrameCAD IMG_0067 IMG_0066

die elektronik ist ein teensy 3.0 board auf einer kleinen platine mit MPU6050 gyro und acc einem darlington array fuer led spielereine, einem input fuer spektrum satellite empfaenger sowie extension header fuer navi und spaetere sachen. sobald er fleigt werde ich den code und das platinenlayout hier veroeffentlichen.

IMG_0002 IMG_0004 IMG_0001

8x8x8 rgb led cube

der cube ist 8x8x8 pixel groß und jede der leds ist rgb. das rohmaterial sind also 512 leds, lötzinn und viel draht.

ledcube1

um das loeten zu vereinfachen und ein regelmaessigeres raster zu bekommen habe ich eine art kamm aus holzleisten geleimt. auf dem 1. bild sieht man das loeten der ebenen aus 8 zeilen mit jeweils 8 leds. im 2. bild ist die endmontage zu sehen.

ledcube3  ledcube2

das fertige ergebnis sieht dann so aus, der sockel ist aus extrudiertem alu flach profil 50x2mm sodass immer ein streifen zwischen zwei led spalten passt. die einzelnen streifen sind dann von unten mit epoxid harz und querstreben verbunden.

ledcube5 ledcube6

die anoden aller LEDs sind jeweils verbunden und werden an der hintersten ebene heruntergefuerht.

IMG_0005 IMG_0007 IMG_0008

zur groben einschaetzung falls das jemand nachbauen will, ich habe fuer das loeten (verteilt ueber 4 monate) ca. 20 stunden gebraucht.

die verkabelung der tlc5940 ist hier zu sehen

verkabelung_ledcube

sobald es elektronik und software gibt werde ich sie hier uploaden, jetzt ist aber erst mal sommer

reprap cube 3d drucker

mit der cnc-fraese kann man schon 3d drucken, das ganze ist aufgrund der hohen beschleunigten massen aber nicht sonderlich schnell. daher habe ich einen 3d drucker entworfen, bei dem die beschleunigte masse deutlich geringer ist. hier ist das ergebnis.

IMG_0051

alle auf dem bild zu sehenden schwarzen teile wurden erstmal auf der cnc-fraese gedruckt, somit ist sie die mutter (oder der vater, bin nicht so der experte bei der geschlechteridentifizierung von maschinen) des druckers. mittlerweile sind ein teil der teile duch mit dem drucker selbst gedruckte teile ersetzt (designverbesserungen…)

IMG_0025IMG_0026IMG_0043IMG_0054IMG_0051IMG_0050IMG_0007

alle cad daten gibt es auf thingiverse: http://www.thingiverse.com/thing:13954

hier noch ein video des halbfertigen druckers das die achsen testet.

 

 

scanner – party licht

scanner sind party-lichter, bei denen sich vor einem nicht bewegten projektor ein bewegter spiegel befindet. (anders bei moving heads, da bewegt sinch der projektor). die guenstigste quelle fuer fertige projektoren mit optik und gobo-wechselner (ok ohne dreh-funktion) sind alte diaprojektoren die man fast geschenkt bekommt. daher ist es sehr naheliegend sich daraus selber einen scanner zu bauen. …..

IMG_0089 IMG_0092 IMG_0094 IMG_0096 IMG_0101fd

wecker

das ist mein neuer wecker, hat einen atmega8 und viel draht
funktionen: wochentag und uhrzeit anzeigen, wecken ;) , schlummer.
der klingelton ist ein “zufallsgeneriertes” (wenn man bei der entropie in einem microcontroller von zufall sprechen kann) pwm signal, also sehr minimalistisch, passen zum design

wecker2 wecker3

wecker1  wecker2wecker3

kann man sich hier auch noch anhören, bzw anschauen